Mala "Neuorientierung"

 

Mala "Neuorientierung" aus 108 Perlen Tigerauge, Turmalin schwarz (Schörl), und Hämatit zusammengestellt und unter Rezitation eines Mantras auf Perlseide handgeknotet. Zwei Sterling Silber Perlen mit "Om Mani Pudme Hum" zieren die Mala zusätzlich. Eine große Gagat Kugel dient als Guru Perle und eine Wunderschöner Flügel aus Labradorit (5 x 2cm) bildet den Abschluss.

 

 

Tigerauge
Das Tigerauge schenkt Wärme, Glück und Geborgenheit. Es lässt erkennen, dass die wirkliche Erfüllung, die Sicherheit und das Vertrauen zum Leben in uns selbst zu finden ist. Tigerauge ermöglicht, in unklaren Situationen den Durchblick zu finden. Durch eine innere Distanz zum Geschehen hilft es, sich von Zweifeln, Stress und Stimmungsschwankungen nicht verwirren zu lassen. So wie ein Tiger im Dunkeln sieht, hilft auch das Tigerauge, immer das nächstliegende zu tun und im Vertrauen auf einen guten Ausgang ein Problem nach dem anderen zu lösen. Tigerauge hilft dadurch auch bei Mutlosigkeit und Entscheidungsschwierigkeiten. Es zeigt, dass das Leben in ständiger Bewegung ist, und schenkt Mut, Zuversicht und Tatendrang.
"Wer immer nur funktioniert, entzieht sich dem Abenteuer des Lebens" Armin Müller-Stahl
Chakra-Zuordnung:
Manipura-Chakra, Solarplexus

 

Schörl / Schwarzer Turmalin
Der schwarze Turmalin, auch „Schörl“ genannt, gilt als stärkster Schutzstein. Er bewahrt vor Habgier, Macht, Untreue oder sonstigen negativen Einflüssen. Er dringt bis in die tiefsten Blockaden vor, um sie freizusetzen. Dieser Stein versorgt uns mit Offenheit, Frische und Klarheit. Er schenkt Lebensfreude und Selbstvertrauen und stärkt die Fähigkeit, Ziele zu verwirklichen, die in Einklang mit dem göttlichen Plan stehen. Der schwarze Turmalin verleiht Disziplin und Durchhaltevermögen und unterstützt dabei, zu Fülle und Wohlstand zu kommen.
Chakra Zugehörigkeit:
Muladhara-Chakra (Wurzelchakra) und Ajna-Chakra (Stirnchakra)

 

Hämatit
Diese Steinqualität sollten wir nutzen, wo wir können. Wer viel Hämatit trägt, wird Überraschungen erleben. Das Leben wird farbiger. Durch die Schwingung des Mutes, die sich auf uns überträgt, werden wir anders handeln als gewöhnlich. Wir wagen mehr und das beeinflusst natürlich unser Leben auf die unterschiedlichste Weise. Wer einen Hämatit liebt, gewinnt einen Freund für immer. Er stärkt und heitert auf. Hämatit spendet Kraft, Vitalität und Lebendigkeit. Er fördert die Eisenaufnahme im Darm, die Bildung roter Blutkörperchen und die Sauerstoffversorgung der Zellen.
Chakra Zuordnung:
Muladhara-Chakra, Wurzelchakra

 

Gagat
Durch seine stark schützende Wirkung bewahrt uns der Gagat vor Intrigen, schwarzer Magie, Neid und Missgunst. Er ist ein Lichtbringer, erhellt unsere Seele und trägt zur Heilung von seelischen Wunden bei. Er hilft, Kummer und Niedergeschlagenheit zu überwinden und Pessimismus in Zuversicht und Vertrauen zu verwandeln. Wir können mit der Hilfe des Gagats unseren Blick leichter nach innen richten, damit wir uns nach der Meditation besser öffnen können.
Chakra-Zuordnung: Ajna-Chakra – Stirnchakra

 

Labradorit grau
Der Labradorit ist ein absoluter Lichtstein. Er stärkt Medialität und Intuition, fördert das Wachstum der Persönlichkeit durch die Auseinandersetzung und den bewussten Umgang mit der eigenen Vergangenheit. Er bringt vergessene Talente und Fähigkeiten ans Licht und hilft dabei, Ziele mit Kreativität, Phantasie und Begeisterung zu erreichen. Er fördert das Erinnerungsvermögen und die Fähigkeit, tiefe Gefühle zu empfinden. Er hilft eigene Einbildungen und Illusionen zu durchschauen.
Chakra-Zuordnung:
Alle Chakras, besonders Sakralchakra

 

Om Mani Padme Hum – das Mantra für Mitgefühl und Heilung
Eines der wohl bekanntesten buddhistischen Mantras ist das Mantra Om Mani Padme Hum. Es ist das Mantra des Mitgefühls und soll schon im 5. Jahrhundert nach Tibet gekommen sein. Du kannst es rezitieren um Mitgefühl und Liebe – auch und vor allem dir selbst gegenüber – auszudrücken und auf diesem Wege Heilung zu finden. Das Mantra ermächtigt uns, uns selbst und anderen zu vergeben, den Schmerz, den wir wissentlich oder unwissentlich verursacht haben. Durch das regelmäßige Rezitieren von Om Mani Padme Hum, tibetisch Om Mani Peme Hung, nimmst du die grundlegende Haltung des Mitgefühls an, im Buddhismus Avalokiteshvara genannt. Jede der sechs Silben spricht ein emotionales Muster an, von dem du dich befreien kannst:
Om        Ignoranz
Ma         Eifersucht
Ni           Arroganz
Pad        unstillbares Verlangen
Me         Furcht und Trägheit
Hum    Hass
Anstatt in deinen Emotionen wie Wut, Angst oder Verzweiflung zu versinken, kannst du regelmäßig Om Mani Padme Hum rezitieren. Bleibe beim rezitieren stets achtsam und lass jede Silbe ganz bewusst werden, egal ob du laut rezitierst oder still in Gedanken. Stell dir die Silben vor und spüre ihrem Klang nach.

 

Mala "Neuorientierung" Tigerauge, Turmalin schwarz, Hämatit, Gagat, Labradorit Anhänger, Sterling Silber

145,00 €

  • Ich bin schon verkauft - gerne fertige ich auf Anfrage eine ähnliche Mala/Armband für Dich